Berlin : Knaller riss elf Jahre altem Kind Finger ab

Ha

Aktuell Newsticker: Berlin
Einem Elfjährigen sind am Mittag des Neujahrstages der kleine Finger und die Kuppe des Ringfingers der linken Hand durch einen Knaller abgerissen worden. Der Finger konnte im Krankenhaus nicht mehr angenäht werden. Nach Angaben der Polizei war der Knaller direkt neben dem Kind explodiert. Ein Unbekannter hatte ihn mit einer Schreckschusswaffe abgefeuert. Nach Angaben der Polizei hatte der Junge mit drei Freunden mittags gegen 12.30 Uhr auf dem Spielplatz am Grazer Damm Ecke Grazer Platz in Schöneberg gespielt - aber nicht mit Knallkörpern. Die drei anderen Kinder kamen mit dem Schrecken davon.

Die anderen Kinder konnten der Polizei nur die ungefähre Schussrichtung angeben. Die Beamten stellten am Tatort Knallkörperreste sicher. Die Ermittlungen dauern an. Der Junge erlitt zudem Verbrennungen am Oberkörper. Seine Jacke war durch die Explosion an der Brustseite aufgerissen worden. Die Mutter brachte den Elfjährigen ins Krankenhaus, wo er notoperiert wurde. Der Junge blieb zur stationären Behandlung.

Knallkörper dürfen nicht mit Schreckschuss- oder Signalpistolen verschossen werden. Alleine in der Silvesternacht hatte die Polizei 15 Personen deswegen festgenommen.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben