Berlin : Knallkörper löst Airbags eines Autos aus

Ein Porsche Cayenne ist in der Nacht zu Montag in Tempelhof mit einem Knallkörper beworfen worden. Als der Fahrer mit dem Auto am Straßenrand anhielt, explodierte der Böller – und die Airbags des Fahrzeugs öffneten sich. Der schwere Geländewagen war auf dem Tempelhofer Damm unterwegs, als er nach Angaben der Polizei gegen 1.30 Uhr von Unbekannten mit einem Böller beworfen wurde. Aus Vorsichtsgründen stoppte der 32-jährige Fahrer in Höhe Rathaus Tempelhof und fuhr an den Straßenrand – im Auto befanden sich seine 23-jährige Frau, seine 15 Monate alte Tochter und ein 19-jähriger Bekannter. Die Detonation des Böllers muss stark gewesen sein und das Auto ziemlich erschüttert haben; denn normalerweise sind Airbags so eingestellt, dass sie nicht schon bei einer leichten Erschütterung auslösen. Nach Auskunft der Polizei öffneten sich die beiden Airbags auf der rechten Seite. Das Kleinkind wurde wegen eines Knalltraumas ambulant im Krankenhaus behandelt. Die Erwachsenen blieben unverletzt.

Was für ein Knallkörper gezündet wurde, ist noch nicht klar. Wie immer wenn es sich um das „Herbeiführen einer Sprengstoffexplosion“ handelt, hat der polizeiliche Staatsschutz die Ermittlungen übernommen. sik

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben