Berlin : Knochenarbeit mit einem Baum

-

Tita von Hardenberg (36) moderiert im RBB die Sendung „Polylux“ und ist Geschäftsführerin der Medienfirma Kobalt Productions.

* * *

„Ich habe mir eine Weide ausgesucht, weil sie so urwüchsig sind, so knorrig, sie sehen aus wie aus einem anderen Jahrtausend. Ich habe neulich zum ersten Mal in meinem Leben einen Baum gepflanzt, das ist wirklich ein tolles Gefühl. Das hat etwas fast Mystisches. So einen Baum, der auch nicht ganz winzig ist, in die Erde zu setzen, das ist wirklich ein symbolischer Akt. Aber das war schon wirklich eine Knochenarbeit, da muss eine Art Grube ausgehoben werden. Und dann muss man wissen, wo man welchen Baum hinpflanzen kann, denn anscheinend ist es ein Schock für einen Baum, umgepflanzt zu werden. Er braucht zwei Jahre, um sich davon zu erholen.

Ich glaube, die Arbeit der Bürgerstiftung ist das Zukunftsmodell. Man sieht ja jetzt, dass man sich nicht mehr blind auf den Staat verlassen kann. Ich finde, dieses Bewusstsein, dass man selber etwas machen muss, kommt sehr langsam in Gang. Wenn ich sehe, dass mein Sohn mit zwanzig Kindern eine Betreuerin hat, wenn eine im Urlaub ist, da gibt es doch sicher Menschen, die einspringen könnten. Man sollte nicht erst 50000 Fortbildungen vorschreiben, bevor so jemand zugelassen wird. Ich wünsche Berlin, dass es die Hauptstadt der Kreativität, der Ideen und der Trends bleibt.Aufgezeichnet von Constanze FreyDamit endet unsere Serie. Bis zum Frühjahr 2006 sollen rund 350 Bäume in Berlin gepflanzt werden. Für diese Kampagne sucht die Bürgerstiftung Spender, die zur Pflanzung der Bäume und Erhöhung des Stiftungskapitals beitragen. Wer spenden möchte, kann auf eines der folgenden Konten überweisen: Deutsche Bank, BLZ 100 700 00, Konto 239 34 37, Dresdner Bank, BLZ 100 800 00, Konto 100 000 7. Weitere Informationen zu Kampagne und zur Stiftung gibt es unter Tel. 83228113 oder im Internet: www.buergerstiftung-berlin.de.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben