• Koalition in der Krise: Die Berliner sehen keine Alternative zur Großen Koalition - 39 Prozent der Befragten sprechen sich für Neuwahlen aus

Berlin : Koalition in der Krise: Die Berliner sehen keine Alternative zur Großen Koalition - 39 Prozent der Befragten sprechen sich für Neuwahlen aus

Die Große Koalition steckt in der Krise: Laut Umfrage sprechen sich nur 38 Prozent der Befragten für die Beibehaltung der Koalition aus. Immerhin 39 Prozent befürworten Neuwahlen. Auch wenn die Akzeptanz für die Große Koalition nicht groß ist, sehen die Berliner auch keine Alternative in einer anderen Regierungskoalition: Nur jeder fünfte Berliner (18 Prozent) kann sich eine Regierungskoalition aus SPD, PDS und Grünen vorstellen.

Während sich die CDU-Anhänger in großer Mehrheit für eine Fortführung der gegenwärtigen Koalition aussprechen (71 Prozent), sind die Anhänger der SPD uneinig: 35 Prozent von ihnen plädieren für die Fortführung der Koalition, 39 Prozent sprechen sich für Neuwahlen aus. Die Nutznießer eines eventuellen Koalitionsbruches, Anhänger der Grünen und der PDS, zeigen sich an Neuwahlen interessiert. Bei den Grünen-Anhängern sind das 49 Prozent, bei der PDS 30 Prozent. PDS und Grünen-Wähler befürworten auch mehr als SPD-Wähler die Bildung einer neuen Koalition zwischen SPD, Grünen und PDS. Bei den Grünen-Wählern sprechen sich 40 Prozent dafür aus, bei den PDS-Wählern 52 Prozent.

Grafik:
Neuwahl, alte oder neue Koalition?

Ein Zusammengehen mit Grünen und PDS kommt allerdings für die SPD-Anhänger kaum in Frage. Nur jeder fünfte von ihnen (23 Prozent) sieht hierin eine Alternative zur bestehenden Koalition.

Widerspruch zu dieser Variante künftiger Berliner Politik regt sich vor allem im West-teil der Stadt, wo sich nur 13 Prozent Befürworter eines rot-grün-roten Bündnisses finden. Der größere Teil der West-Berliner Wähler möchte eine Fortführung der gegenwärtigen Koalition (46 Prozent), 37 Prozent plädieren für Neuwahlen.

Im Ostteil der Stadt finden sich mehr Anhänger eines rot-grün-roten Bündnisses (27 Prozent), was vor allem daran liegt, dass die dort zahlreicher vertretenen PDS-Anhänger ein Bündnis mit den Sozialdemokraten stark befürworten. Am häufigsten sind die OstBerliner aber an Neuwahlen interessiert (43 Prozent).

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben