• KOCH-EVENT IM JUNI: Es gibt was auf die Löffel: Hendrik Otto zelebriert die Beilage

KOCH-EVENT IM JUNI : Es gibt was auf die Löffel: Hendrik Otto zelebriert die Beilage

Hübsch
Hübsch

KOCHEN UND SPEISEN

Zwölf Spitzenköche aus Berlin und diesmal auch aus Brandenburg, jeden Monat ein anderer, öffnen ihre Küchen und Schatzkästchen für Tagesspiegel-Leser: in Kochseminaren, exklusiv für diese Serie. Und weil die Workshops mit Lesern den Küchenchefs 2010 viel Spaß gemacht haben, sind viele von ihnen noch einmal dabei – mit Zusatzkursen und neuen Menüs (siehe nebenstehender Text). Alle Workshops mit den Meistern, Essen und Getränke inklusive, können Sie zum Sondertarif buchen.

Sternekoch Hendrik Otto vom Restaurant Lorenz Adlon im Hotel Adlon Kempinski ist kulinarischer Gastgeber in der Juni-Folge der Tagesspiegel-Kochakademie. Er bietet Kochseminare an zwei Sonntagen: 26. Juni und 3. Juli. Beginn ist jeweils um 15 Uhr. Ab etwa 19 Uhr genießen die Teilnehmer die fünf Gänge dann gemeinsam im Restaurant. Gäste – siehe Punkt Anmeldung – sind willkommen.

Hendrik Otto ist ein bekennender Gemüse-Fan. „Das ist bei mir immer dabei. Und zwar nicht nur zwei Blättchen, sondern in guten Portionen, damit man auch was zu löffeln hat.“ Wenn er erzählt, wie lecker er die heimischen Pflänzchen schmort, wie er Zubereitungsarten variiert, bekommt er selber auf der Stelle Appetit. Er setzt zwar auf Klassiker, aber beherrscht die Kunst der Variation. „Die Teilnehmer sollen sich fragen, was hat der anders gemacht als ich zu Hause. Man kann ja aus vielen simplen Sachen was Tolles zaubern. Wir machen nichts Kompliziertes, aber wir machen es perfekt!“

Das Kursangebot im Detail:

rund vierstündiges Kochseminar mit Hendrik Otto

Fünf-Gänge-Menü mit begleitenden Weinen im Restaurant Lorenz Adlon

Rezepte

Menü und Programm

Die Vorspeise

... bringt Frühlingsfisch auf den Tisch: roh marinierten Saibling, belegt mit hauchfeinem Lardo, also italienischem Speck. Dazu kommen glasierte Spitzmorcheln, die der Küchenchef zur Saison eingeweckt hat, ein Kräutersalat, etwas Spargel und – als kleiner Kontrapunkt – Orangensorbet.

Der erste Zwischengang

... kredenzt besondere Pasta: Ravioli, gefüllt mit Rahmspinat und einem Eigelb, das nach dem Brühen des Nudel-Kunstwerks wunderbar wachsweich auf der Zunge zergeht. Hendrik Otto kombiniert dazuGartengemüse: Kohlrabi, Blumenkohl, Karotten und versetzt das separate Sößchen mit Schnittlauch.



Der zweite Zwischengang

. . . bietet einen Klassiker: Eintopf. Nein, keine Rede von „Quer durch den Garten“. Der Küchenchef bietet im Workshop eine ungewohnte Variante mit Blumenkohl und Curry. Dazu dürfen die Teilnehmer Olivengnocchi fertigen. Und die zarte Fleisch-Begleitung liefert ein gebratener Kaninchenrücken. Lehrstück bei diesem Gang: Wie mache ich einen leckeren Gemüsefond.

Der Hauptgang

. . . stellt ein besonderes Bio-Geflügel vor: Marensin- oder auch Atlantikhähnchen, in Frankreich glücklich aufgezogenes Federvieh, das bis zur Schlachtung geradewegs ein Luxusleben führt, denn es wird zum Würmer-Picken im Wagen immer wieder auf eine andere frische Weide gekarrt. „Das Fleisch hat eine festere Struktur und schmeckt wunderbar aromatisch, wie ich es aus meiner Kinderzeit von zu Hause kenne“, sagt Hendrik Otto. Im Kurs gilt es, die Keulen perfekt zu schmoren und die Brust gekonnt anzubraten. Dazu schmecken Pfifferlinge, leicht angebratene und mit Kräutern geschmorte Artischockenböden und im Ganzen mit Paprika und Kümmel zubereitete Kartoffeln. Lehrstück in diesem Fall: Aus Karkassen eine tolle Soße kochen.

Das Dessert

. . . wird auf alle Fälle fluffig und nicht zu süß. Entsteinte Kirschen, mit Nelken, Anis und Lakritz eingelegt, gesellen sich im tiefen Teller zu einer Ziegenkäse-Quarkmousse. Obenauf thronen Malzstreusel und eine Kombination aus Sauerklee, Wildkräutern und Fenchelsaat.

ANMELDUNG

12 Plätze gibt es in jedem Kochseminar. Der Preis: 125 Euro pro Person, Essen und Getränke inklusive. Begleitpersonen zum Essen bezahlen 85 Euro (bitte unbedingt bei der Buchung mit ankündigen). Achtung, Anmeldung diesmal erst ab Mittwoch, 8. Juni, 10 Uhr, unter der Hotline 29021-520.

GEWINNEN

In jedem Fall können Sie kulinarisch von der Serie profitieren. All-Clad, Hersteller von Profigeschirr, stellt pro Folge Produkte im Wert von 500 Euro zur Verlosung zur Verfügung (www.all-clad.de). Diesmal sind zu gewinnen: Eine Pfanne der Serie Copper-Core (Durchmesser 20,3 Zentimeter) und eine Stielkasserolle mit Deckel (Fassungsvermögen knapp zwei Liter). Bitte eine E-Mail mit Adresse und Telefon an verlosungen@tagesspiegel.de (Stichwort: Kochakademie). Einsendeschluss 10. Juni, 12 Uhr. Susanne Leimstoll

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben