Berlin : Köhler und seine Vorgänger helfen der Frauenkirche

-

Die Dresdner Frauenkirche fasziniert auch in Berlin: 900 überwiegend politische Gäste kamen gestern Abend ins Konzerthaus am Gendarmenmarkt zu einem Benefizkonzert – unter ihnen Bundespräsident Horst Köhler und seine Vorgänger Johannes Rau und Richard von Weizsäcker. Eingeladen hatte Sachsens Ministerpräsident Georg Milbradt (CDU).

Das Kammerorchester Virtuosi Saxoniae spielte unter Leitung von Ludwig Güttler. Güttler gehört zu den Initiatoren des Wiederaufbaus des 1945 zerstörten Gotteshauses, das am 30. Oktober in Dresden geweiht werden soll. Die rund 131 Millionen Euro teure Rekonstruktion der Barockkirche hatte 1993 begonnen und wurde überwiegend aus Spenden finanziert.

Nach dem Benefizkonzert baten Bayerns Ministerpräsident Edmund Stoiber (CSU) und sein früherer badenwürttembergischer Amtskollege Erwin Teufel (CDU) zum Empfang in die Bayerische Vertretung. jul

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben