Berlin : Körting: Mehrarbeit ist gerechtfertigt

Senator sieht wenig Spielraum bei Pflichtstundenzahl für Lehrer

-

Der Senat wird weitgehend an der Arbeitszeitverlängerung für verbeamtete Lehrer festhalten. Viel Spielraum für Gespräche, wie sie jetzt erneut mit der GEW geführt werden sollen, sieht er nicht. „Wir dürfen bei der Pflichtstundenzahl auf keinen Fall das Bundesniveau verlassen“, sagte Innensenator Ehrhart Körting (SPD) am Sonntag. Dieses sei vor allem an Grund, Haupt-, Real- und Sonderschulen erst jetzt erreicht; zuvor hätten Berliner Lehrer weniger als ihre Kollegen in anderen Bundesländern unterrichten müssen. Deshalb sei die Erhöhung der Unterrichtsverpflichtung nicht mit der ebenfalls im Januar beschlossenen Arbeitszeitverlängerung auf 42 Stunden für Beamte in der Verwaltung zu vergleichen. Diese sei bundesweit einmalig gewesen. Körting hält es durchaus für gerechtfertigt, dass nach Streichung des Urlaubs- und Kürzung des Weihnachtsgeldes für die Verwaltungsbeamten deren Stundenerhöhung zurückgenommen wird, bei den verbeamteten Lehrern aber nicht. Die GEW hingegen fordert die Stundenreduzierung für Lehrer und will sonst den Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst nicht unterschreiben. sik

0 Kommentare

Neuester Kommentar