Berlin : Kohls Wahrheit live bei Dussmann: Ex-Kanzler signiert sein Tagebuch

clw

Selbst in Zeiten des Internet zählt sie noch immer: Die Unterschrift ist weiter Beglaubigung und Verpflichtung in einem. Der eigene Schwung, der typische Rythmus der Handschrift zeigt: Hier steht einer ein für das, was er geschrieben hat. Und so ziert sich auch Helmut Kohl nicht, im Dussman-Kulturkaufhaus morgen seine Unterschrift zu setzen unter das, was seine Wahrheit ist. "Mein Tagebuch 1998-2000" erzählt die Geschichte eines Zerwürfnisses, nein, vieler Zerwürfnisse. Der Streit zwischen dem 16-Jahre-Kanzler und seiner CDU wird ebenso beschrieben wie die Entfremdung von Wolfgang Schäuble. "Es wird keine Interviews geben", verkündet die Einladung. Steht ja auch alles drin, im Buch. Eine einzige Signierstunde soll es in Berlin geben, fünf im ganzen Bundesgebiet. Zwar hat man Kohl nachgewiesen, dass in seinem Tagebuch Daten inkorrekt sind, Tage und Ereignisse vertauscht wurden. Das hält den Ex-Kanzler aber nicht davon ab, sie morgen um 15 Uhr 30 bei Dussmann in Mitte, Friedrichstraße 90, noch einmal zu beglaubigen - die eine, seine Wahrheit.

0 Kommentare

Neuester Kommentar