Berlin : Kolat setzt voll auf ersten Arbeitsmarkt

Bessere Qualifizierung wird Schwerpunkt.

Die Senatorin für Arbeit, Frauen und Integration, Dilek Kolat (SPD), will bei der Arbeitsmarktpolitik neue Wege gehen. In Zentrum der Landesprogramme solle künftig ganz klar die Förderung von Beschäftigung im ersten Arbeitsmarkt stehen, sagte Kolat am Mittwoch bei ihrer Bilanz der ersten hundert Tage im Senat. Damit vollzieht sie eine Abkehr von der Politik ihrer Vorgängerin Carola Bluhm (Linke), die vor allem auf Projekte der öffentlichen Beschäftigung (ÖBS) gesetzt hat. Kolat will künftig mehr Gelder in die zusätzliche Qualifizierung investieren. Die Menschen sollten „eine echte Chance bekommen, statt nur befristet auf zwei Jahre Gutes im ÖBS zu tun.“ Im Bereich der Ausbildung will die Senatorin die Abbrecherquote der Jugendlichen durch Monitoring-Programme senken.

Kolat kündigte zudem an, die Stelle des Integrationsbeauftragten so schnell wie möglich auszuschreiben. Der bisherige Amtsinhaber Günter Piening wird zur Mitte des Jahres auf eigenen Wunsch seinen Posten räumen. „Ein Migrationshintergrund ist dabei kein Muss“, sagte Kolat, die bereits das Amt des Integrationsbeauftragten als Abteilung in ihre Senatsverwaltung eingegliedert hat. sik

0 Kommentare

Neuester Kommentar