Berlin : Kollo-Operette feiert Premiere am Schlosspark

-

„Die Männer sind alle Verbrecher“, ist eine der gesungenen Weisheiten, die der Besucher vom kommenden Sonntag an aus dem Schlossparktheater mit nach Hause nehmen kann. Sie stammt aus der Operette „Wie einst im Mai“ von Vater Walter und Sohn Willi Kollo, die an diesem Tag in der Schloßstraße Premiere hat. „Eine Waaaaahnsinnsproduktion“ freut sich der Hausherr Andreas Gergen über die zweite Produktion in Steglitz unter seiner Regie. Die erste hieß „Pinkelstadt“. Das Musical feierte im Oktober 2004 die Premiere, mit der das Schlossparktheater mit Hilfe der Stage Holding erfolgreich wieder eröffnet wurde. Es gab 150 Vorstellungen mit über insgesamt mehr als 50 000 Besuchern.

Mit der berühmten Operette aus dem Berliner Familienbetrieb Kollo hofft „das Kreativteam“ – so nennen sich neudeutsch die Steglitzer Theaterleute – den Wonnemonat Mai auf viele TheaterMonate zu verlängern. Evergreens wie „Untern Linden, untern Linden“ oder „Das war in Schöneberg im Monat Mai“ gehören musikalisch sicher zu den Garanten wie die Darsteller Dagmar Biener, Matthias Freihof und Tobias Bonn. 50 Kostüme gibt es für die insgesamt zehn Darsteller, laut Gergen „alle ein optischer Augenschmaus“. hema

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben