Kolumne In der Tat - WM-Verlosung : So sehen Stifter aus!

Angela Merkel hat einen Fußball signiert, Manuel Neuer seine Handschuhe gestiftet - und der Auktionserlös kommt sozialen Zwecken zugute.

von
Herzig. Bundeskanzlerin und -trainer engagieren sich auch nach der WM sozial.
Herzig. Bundeskanzlerin und -trainer engagieren sich auch nach der WM sozial.Foto: Bernd Feil/M.I.S.

Seine Torwarthandschuhe liegen schon bei knapp 1000 Euro. Und die getragenen und signierten Schuhe von Manuel Neuer – ebenso gestiftet vom besten Torwart der Welt – lagen am Mittwoch bereits bei 4000 Euro. Das ist rund doppelt so viel wie der Erlös des von der Bundeskanzlerin signierten Fußballs im Brasilien-Design. Den hatte CDU-Landeschefin Julia Klöckner aus Rheinland-Pfalz während der WM in Berlin von Merkel unterschreiben lassen. Der Erlös der Spezial-Versteigerung auf der Auktionsseite „United Charity“ im Internet geht an Nestwärme und andere soziale Vereine. Ein WM-Trikot von Mertesacker, die DFB-Trainingshose von Jogi Löw, ein Neuer-Handy und viel mehr ist zu haben.

Tagesspiegel, Löw und Ottobock helfen Straßenkindern in Rio

Wir wünschen der Versteigerung viel Erfolg – und freuen uns über den eigenen als Medienpartner der Kunstauktion eines Prominententeams zugunsten eines Tabalugahauses in Rio. Auch diese Aktion unterstützt Joachim Löw, und alle drei mit seiner Widmung versehenen Kunstfotografien der Schauspielerin Eva Hassmann sind versteigert. Hans Georg Näder, Chef des Medizintechnikunternehmens und Paralympics-Sponsors Ottobock hatte die Idee. Er kennt Peter Maffay, auch Aktionspartner. Weitere Spender und Zustifter werden gern begrüßt.

www.unitedcharity.de/wm-special/wm-special

www.facebook.com/tabalugagoesrio

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

3 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben