• Kommentar zu neuen Senatoren in Berlin: Ein echter Linker, ein echter Ossi - das passt!

Kommentar zu neuen Senatoren in Berlin : Ein echter Linker, ein echter Ossi - das passt!

Michael Müller stellt heute seine neuen Senatoren vor. Sind die beiden nun eine gute Wahl? Eine schlechte? Überraschende? Ein Kommentar.

von
Berlins neuer Regierender Bürgermeister: Michael Müller (SPD).
Berlins neuer Regierender Bürgermeister: Michael Müller (SPD).Foto: dpa

Das ist Müllers Handschrift. Diese zwei Personalentscheidungen für den Senat nach Klaus Wowereit, mit denen der künftige Berliner Regierungschef alle überraschte. Auch die eigenen Genossen, die sich aber freuen, weil jetzt mit dem Süd-Hessen Matthias Kollatz ein echter Linker und mit dem Lichtenberger Bezirksbürgermeister ein echter Ossi in das Kabinett aufrücken. Und Dilek Kolat, die Arbeitssenatorin mit Migrationshintergrund, wird zur Bürgermeisterin hochgestuft. Perfekt bediente der langjährige SPD-Landeschef Müller so die Begehrlichkeiten und kleinen Sehnsüchte in der eigenen Partei, in der Proporz und Quoten sehr wichtig sind. Und er holte sich zwei Senatoren an seine Seite, die unauffällige, aber solide Handwerker sind. Auch das passt zu Müller, der schon während seiner innerparteilichen Bewerbung für das Amt des Regierenden Bürgermeisters stets betonte, dass er im Senat so wenig wie möglich verändern wolle. Stabilität, keine Experimente! Das heißt nun nicht, dass er eine schlechte Wahl getroffen hat, aber Kollatz und Geisel müssen zwangsläufig in kurzer Zeit beweisen, dass sie mehr als nur Übergangskandidaten sind, die im Wahlkampf 2016 wieder von der politischen Bühne verschwinden.

96 Ortsteile, 96 Bilder, 100 Prozent Berlin
Neukölln, Ortsteil Neukölln. Große Güte, was sollen wir denn noch schreiben über Neukölln? Ach, zeigen wir lieber die besten Bilder aus dem hippen/dreckigen/juten, alten Neukölln (je nach Alter und Herkunft).Und stellen zwei knifflige Fragen: In welchem Ortsteil steht das Karstadt am Neuköllner Hermannplatz? Genau, in Kreuzberg (der Bürgersteig ist die Grenze, das überragende Dach gehört zu Neukölln). Und wer sind die beiden Figuren in der Mitte? Das "tanzende Pärchen" steht dort seit den 80ern, erschaffen wurde es von Joachim Schmettau und drehte sich früher sogar mal. Moment: Joachim Schmettau ... Schmettau? Ja, genau, das ist auch der Mann vom markanten Wasserklops am Europa-Center.Weitere Bilder anzeigen
1 von 96Foto: Kitty Kleist-Heinrich
14.01.2016 08:38Neukölln, Ortsteil Neukölln. Große Güte, was sollen wir denn noch schreiben über Neukölln? Ach, zeigen wir lieber die besten...
» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

14 Kommentare

Neuester Kommentar