Berlin : KOMMENTARE

Kommentar des Dominikus Krankenhauses:

Allgemein: „Der Altersdurchschnitt unserer behandelten Patienten liegt über dem des Landes Berlin. Die Liegezeiten sind hierbei überdurchschnittlich hoch, da das Dominikus Krankenhaus die Möglichkeit zur geriatrischen Rehabilitation mit entsprechend längerer Verweildauer bietet.“

Kommentar des Immanuel-Krankenhauses: Reparatureingriffe: „Das Krankenhaus ist Schwerpunktklinik für rheumatische Erkrankungen. Rheumakranke weisen Wundheilungsstörungen auf wegen der chronischen Kortisoneinnahme. Deshalb musste insgesamt 16 mal die Haut postoperativ nochmals übernäht werden (Reparatureingriffe). Die Reparaturquote bei degenerativen Erkrankungen liegt unter 2 Prozent.“

Kommentar der Schlosspark-Klinik: Leitliniengerechte Therapieauswahl: „Die Bewegungsausmaße wurden 2005 nicht immer vollständig im Anamnesebogen dokumentiert. Die Untersuchung hat jedoch stattgefunden.“

Kommentar des St. Marien-Krankenhauses: Reparatureingriffe: „Die Quote von 9,1 Prozent für Reparatureingriffe begründet sich teilweise mit Fehlern in der Dokumentation. Der korrigierte Wert beläuft sich auf 5,6 Prozent. Dies wurde dem Qualitätsbüro Berlin bereits im August des Jahres 2006 im Rahmen des strukturierten Dialoges mitgeteilt und so akzeptiert. Die 5,6 Prozent Reparatureingriffe umfassen im Wesentlichen frühzeitig erfolgte Narbenkorrekturen bei Patienten, die an Diabetes mellitus leiden. In keinem dieser Fälle war der Eingriff durch einen falschen Prothesensitz verursacht.“

Kommentar des Unfallkrankenhauses Berlin: Reparatureingriffe: „Die Kodierqualität wurde im Rahmen des strukturierten Dialogs bei allen 31 Eingriffen überprüft. Die Angaben waren korrekt. Es kam zu keiner Zweitanfrage.“

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben