Berlin : Konkurrenz zur "Blade Night": Weitere Skater-Demo rollt heute los

Ha

Die "Blade Night" bekommt Konkurrenz. Für heute Abend 21 Uhr wurde eine ähnliche Veranstaltung bei der Polizei als Demonstration angemeldet. Etwa 500 Rollschuhfahrer wollen nach Angaben der Polizei zwei Stunden durch die Stadt kurven. Treffpunkt ist der Parkplatz an der Alexanderstraße, von dort geht es über Moritzplatz, Oranien-, Wilhelm-, Schöneberger Straße am Ufer entlang bis zur Klingelhöferstraße. Dort ist eine halbstündige Pause geplant. Weiter geht es über Großen Stern, Linden, Friedrich- und Französische Straße zurück zum Parkplatz. Der Veranstalter Stephan Imm will so für Änderungen der Straßenverkehrsordnung demonstrieren, so sollten Busspuren, Fahrradwege und Tempo-30-Zonen für Skater freigegeben werden.

Die Forderungen ähneln denen von Jan-Philipp Sexauer, dem Veranstalter der Blade Night, bei der mittlerweile an jedem 1. und 3. Mittwoch im Monat zehntausende Teilnehmer gezählt werden. Sexauer sagte gestern lediglich, dass er "kein Monopol" auf diese Idee habe. Es gebe in der Szene seit einiger Zeit die Forderung, häufiger skaten zu wollen als nur alle zwei Wochen bei der Blade Night. Dieser Begriff sei übrigens rechtlich geschützt, sagte Sexauer gestern dem Tagesspiegel.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben