KONTAKT : Auch die Polizei nimmt Hinweise entgegen

96 000 Berliner

erhalten Leistungen aus der Pflegekasse, 70 Prozent werden zu Hause betreut, die Hälfte von ihnen durch Verwandte. Die Pflegekassen kontrollieren im Rhythmus von einem halben Jahr, ob die Pflege angemessen ist. Die Besuche sind angemeldet. Ähnlich wie bei Fällen von Kindesmisshandlung sollen Nachbarn verdächtige Beobachtungen melden. Die Polizei nimmt Hinweise entgegen. Die Beratungsstelle „Pflege in Not“ ist unter Tel. 69 59 89 89 erreichbar. Ilse Biberti hat ein Buch über die Pflege ihrer Eltern geschrieben: „Hilfe, meine Eltern sind alt“, erschienen bei Ullstein. loy

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben