Berlin : Kontinent bildet Schwerpunkt im Haus der Kulturen

Unter dem Motto "Afrika. On the Move" startet das Haus der Kulturen der Welt in das neue Jahr. Von Mitte Januar bis Ende März stehen Konzerte, Filme, Workshops, eine Ausstellung sowie eine Gesprächsreihe und Tanztheater auf dem Programm. Den Auftakt bildet am 14. Januar die Eröffnung der Ausstellung "Porträt Afrika", die mit rund 300 Arbeiten von 40 Künstlern die fotografischen Positionen des zurückliegenden Jahrhunderts zeigt.

Sieben verschiedene Sektionen sowie eine Diashow thematisieren die Auseinandersetzung afrikanischer Fotografen mit der westlichen Moderne sowie die Herausbildung einer eigenen Bildersprache in den Städten des Kontinents. Darüber hinaus ist vom 11. bis 27. Februar eine Retrospektive des panafrikanischen Filmfestivals "FESPACO" geplant. Mehrere Workshops und eine Projektwoche richten sich speziell an Kinder und Jugendliche. Zum Abschluss des Programmschwerpunktes präsentiert das Haus der Kulturen vom 23. bis 29. März afrikanisches Tanztheater.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben