Update

Kontrollergebnisse : Auch Friedrichshain-Kreuzberg ist dabei

Die Ergebnisse von Hygienekontrollen bei der Gastronomie kommen ins Netz – auch Friedrichshain-Kreuzberg wird die Ergebnisse der Hygienekontrollen in den Gaststätten jetzt doch ab Mitte August veröffentlichen

von
Mit den zahlreichen Imbissbuden sind die Lebensmittelkontrolleur im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg überfordert - es gibt nicht genug Personal, um aussagekräftige Informationen über die Qualität der Lebensmittel ins Internet zu stellen.
Mit den zahlreichen Imbissbuden sind die Lebensmittelkontrolleur im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg überfordert - es gibt nicht...Foto: dpa

Auch Friedrichshain-Kreuzberg wird die Ergebnisse der Hygienekontrollen in den Gaststätten und Kneipen ab Mitte August veröffentlichen. Stadtrat Knut Mildner-Spindler (Linke) hatte zunächst angekündigt, bei dem System vorerst nicht mitzuziehen. Nach dem gestrigen Gespräch mit Verbraucherschutzsenatorin Katrin Lompscher (Linke) lenkte er ein. „Herr Mildner-Spindler hat erklärt, dass sein Bezirk doch die Ergebnisse veröffentlichen wird“, sagte Lompschers Sprecherin Marie-Luise Dittmar.

Der Stadtrat habe noch einmal auf die bestehenden Probleme hingewiesen. Es gebe zu wenig Personal, um die Angaben aktuell zu halten, hieß es von ihm am Donnerstag. Außerdem müssten die technischen Voraussetzungen verbessert werden, sodass die Prüfergebnisse schnell übermittelt werden können. Am Freitag war Mildner-Spindler für eine Stellungnahme nicht erreichbar. Ab Mitte August sollen die ersten Lokalbewertungen abgerufen werden können. In der Anfangsphase werden nur wenige Ergebnisse online verfügbar sein. „Es ist klar, dass sich dieses System erst langsam aufbaut“, sagte Dittmar. Auf Symbole wie Ampeln oder Smileys wird verzichtet, stattdessen werden die Gaststätten durch Minuspunkte bewertet, aus denen sich dann eine Note errechnet.

Die Liste ab Mitte August im Internet: www.berlin.de/sicher-essen

25 Kommentare

Neuester Kommentar