Berlin : Konzentration!

NAME

Von David Ensikat

Die Berliner Verwalter haben ja echt ’ne Menge zu verwalten. So eine ganze Stadt mit den dazugehörigen Formblättern, mein lieber Scholli. Dass es ihnen da nicht immer gelingt, sich auch noch selbst zu verwalten, ist ja eine ganz verständliche, ja irgendwie auch sympathische Sache. Die Berliner Verwalter wissen zum Beispiel nicht genau, wie viele von ihnen eigentlich überflüssig sind. Überflüssig ist ein böses Wort, drum heißen jene Stellen, die eigentlich weggespart werden sollen, augenblicklich aber noch besetzt sind, Überhang. Man geht derzeit von etwa 1500 Verwaltern aus, die sich „im Überhang befinden“, die also im Grunde nichts mehr zu tun haben. Die CDU hat nun vorgeschlagen, dass man die in die Hochwassergebiete zum Sandsackstapeln schicken könnte. Ein toller Nebeneffekt, so die Politiker, wäre, dass man auf diese Weise auch mal eine genaue Zahl bekäme, wie viele „Überhänge“ es tatsächlich in der Berliner Verwaltung gibt. Aber Achtung: Das setzt voraus, dass sich die Nichts- mehr-Verwalter beim Durchzählen nicht mit den Arbeitslosen und Sozialhilfeempfängern mischen, die die CDU auch gerne runterschicken möchte. Also, Leute: Ordnung am Deich und Konzentration beim Zählappell!

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar