Berlin : Konzert am Brandenburger Tor: Grönemeyer spielt mit dem NDR-Hannover-Pops-Orchestra

Herbert Grönemeyer und das 80-köpfige NDR-Hannover-Pops-Orchestra geben an dem Tag zusammen ein Konzert. Neben "Männer" sollen Grönemeyer-Hits wie "Flugzeug im Bauch", "Bochum" und "Bleibt alles anders" auf dem Programm stehen. Veranstaltet wird das Konzert vom Kundenclub der BVG, der seinen Mitgliedern Sonderkonditionen einräumt. Für alle übrigen Besucher kostet der Eintritt 40 Mark. Ob das Brandenburger Tor für die Veranstaltung geschlossen werden muss, steht nach Angaben der Polizei noch nicht fest. Voraussichtlich wird zumindest die Straße des 17. Juni für mehrere Tage dicht sein.

Ärger wegen zu viel Rummel um das Wahrzeichen ist nicht zu erwarten. Die Bühne soll auf der Straße des 17. Juni, zwischen Ebert- und Entlastungsstraße stehen, also einige Meter vom Brandenburger Tor entfernt. Ein Okay für einen Bühnenaufbau direkt am Tor würden die Veranstalter nicht so leicht bekommen. Hier ist der Bezirk Mitte zuständig, der nur Veranstaltungen "von herausragender Bedeutung" erlaubt.

Mit dem NDR-Hannover-Pops-Orchestra ist Grönemeyer bereits zwei Mal auf der Expo in Hannover aufgetreten. Das Berliner Konzert soll Oskar-Preisträger Nick Ingman dirigieren. Grönemeyers letztes Studioalbum "Bleibt ganz anders" erschien 1998. Zurzeit arbeitet er an einer neuen Platte. Der BVG-Kundenclub veranstaltet den Abend für seine "treuen Kunden" und für Club-Mitglieder. Autofahrer sind sicherlich auch willkommen. Vorbestellungen unter der Telefonnummer 614 010 11 tob

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben