Konzert in der VW-Repräsentanz : Teuflisch geheim: Robbie kommt nach Berlin

Am Dienstagabend eröffnet die neue Volkswagen-Repräsentanz Unter den Linden in Berlin-Mitte - und Robbie Williams wird dabei sein. Der britische Superstar tritt maximal eine Stunde auf - und nur für geladene Gäste.

von
Robbie Williams, mit neuer Frisur, spielt am Dienstagabend in Berlin.
Robbie Williams, mit neuer Frisur, spielt am Dienstagabend in Berlin.Foto: dpa

Die Autobauer aus Wolfsburg hätten diese Information lieber geheim gehalten. Verständlich, denn was passiert, wenn Robbie Williams irgendwo auftaucht, ist hinlänglich bekannt: Es wird laut. Die Leitung des neuen „Volkswagen Group Forums“ Unter den Linden hätte auf die kreischenden Fans vor der Tür wohl lieber verzichtet, doch daraus wird leider nichts. Am Montag sickerte durch, dass der britische Superstar, aktueller „Marketingleiter“ in den Werbespots des Konzerns, am Dienstagabend wirklich und wahrhaftig in Mitte dabei sein wird, wenn die neue Konzernrepräsentanz mit einem großen Festakt eröffnet wird.

Konzernchef Martin Winterkorn wird ihm ebenso lauschen wie Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel, Berlins Regierender Michael Müller und viele weitere Prominente. Insgesamt spielen zwölf Musiker, darunter auch der Berliner Violinist Iskandar Widjaja. Robbieeee wird folglich nur maximal fünf Songs spielen, um circa 21 Uhr geht’s los. Die schlechte Nachricht ist: Das ganze ist natürlich nur für geladene Gäste, gekreischt wird höchstens hinter der Absperrung.

Robbie Williams in Berlin
Hallo, da bin ich wieder! In der vergangenen Woche moderierte Robbie Williams die Bambi-Verleihung am Potsdamer Platz.Weitere Bilder anzeigen
1 von 16Foto: dpa
19.11.2013 14:26Hallo, da bin ich wieder! In der vergangenen Woche moderierte Robbie Williams die Bambi-Verleihung am Potsdamer Platz.

Für die Berliner Fans ist das besonders bitter, da sich der Star der ehemaligen Boyband Take That aktuell auf Tour befindet, Berlin aber mal wieder auslässt. Im Vorjahr hatte Williams mit seiner Swing-Tour zumindest die Mehrzweckhalle am Ostbahnhof gefüllt, nachdem er für seine großen Stadionkonzerte (mit und ohne Take That) andere deutsche Städte ausgewählt hatte. Diesmal lässt Williams Deutschland gleich ganz aus. Vielleicht huscht er ja heute wenigstens irgendwo durchs Bild. Kleiner Tipp: Er soll gleich um die Ecke im Ritz Carlton am Potsdamer Platz wohnen.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar