Konzert in der Waldbühne : Paul McCartney in Berlin

Zum ersten Mal seit 1989 besucht Paul McCartney Berlin. Am Dienstagabend spielt er in der Waldbühne.

von
Im Rahmen seiner im April gestarteten Tour "One on one" trat McCartney in der Waldbühne auf.
Im Rahmen seiner im April gestarteten Tour "One on one" trat McCartney in der Waldbühne auf.Foto: Sophia Kembowski/dpa

Schön ist das Wetter am Dienstagabend noch geworden. Die Fans in der Waldbühne, die Paul McCartney 40 Minuten lang hat warten lassen, haben für das Konzert bis zu 230 Euro gezahlt. Mit zwei Klassikern der Beatles, "It's been a Hard Day's Night" und "Can't buy me love", eröffnete er das fast ausverkaufte Konzert. Mit seinen 73 Jahren schleppt er über ein halbes Jahrhundert Popgeschichte mit sich. Nach dem historischen Intro spielt McCartney neue Songs. Der Sound ist rockig hart und natürlich warten die Fans noch auf die ganz großen Nummern der Vergangenheit.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben