Berlin : Konzert mit Rapper Bushido geplatzt

-

Das Gedenkkonzert für den erstochenen Rapper Maxim am 27. August fällt aus. „Hauptinitiator Bushido kommt nicht in die Columbiahalle“, sagte seine Pressemanagerin. Bushido wurde am 3. August in Linz festgenommen. Dort soll er einen 20Jährigen zusammengeschlagen haben. Der Rapper saß 15 Tage in Untersuchungshaft und ist gegen Kaution freigekommen. „Er hat seinen Pass abgegeben und muss ein Antiaggressions-Training machen“, erklärte die Linzer Staatsanwaltschaft. Laut Plattenfirma Urban/Universal ist Bushido noch in Österreich. dal

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben