Berlin : Kopfball

NAME

Von Andreas Conrad

Man kann es nicht leugnen: Der menschliche Kopf ähnelt einem Ball. Die Frage, warum die Evolution dem Quadratschädel keine Chance gab, sich vielmehr die Rundform durchsetzte, hat bereits 1922 der Dadaist Francis Picabia beantwortet: „Damit das Denken die Richtung wechseln kann.“ In diesen aufregenden Wochen wird es überwiegend vom Ballspiel bestimmt. Das geht so weit, das der Spruch die Runde macht, der Ball sei rund, damit das Spiel die Richtung wechseln kann. Daran schließt sich leicht die Frage an, welche Weisheit zuerst da war, wer hier die Henne, wer das Ei sei, aber das führt nun wirklich zu weit. „Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann“ - basta! Und so haben die Türken eben gestern noch für ihre eigenen Jungs gefiebert und hinterher gefeiert, aber heute jubeln sie genauso für die Deutschen, und hinterher liegen sich alle in den Armen – himmelhoch jauchzend oder zu Tode betrübt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar