Berlin : Kopfüber eintauchen

Bäder Seestraße und Ankogelweg öffnen heute Bezirksamt will Strandbad Müggelsee übernehmen

-

Zwei weitere Berliner Bäder starten an diesem Wochenende in die Saison. Heute öffnen die Freiluft-Becken im Kombibad Seestraße in Wedding, morgen im Kombibad Ankogelweg in Mariendorf. Und auch für das Strandbad Müggelsee zeichnet sich eine Lösung ab: Das Bezirksamt Treptow-Köpenick will es übernehmen, in Zusammenarbeit mit der Sportarbeitsgemeinschaft und vielen ehrenamtlichen Helfern. Der Eintritt soll dann sogar kostenlos sein.

Noch sind die Verträge nicht unter Dach und Fach, nach Auskunft von Klaus Lipinsky, dem Vorstandsvorsitzenden der Bäderbetriebe, handelt es sich aber nur noch um Details, die zu klären sind. „Wir überlassen das Bad dem Bezirk für eine symbolische Miete von einem Euro, dafür trägt er sämtliche Betriebskosten“, so Lipinsky. Um das Müggelsee-Bad selber zu betreiben, fehle den Bäderbetrieben das Personal. Außer dem Strandbad Wannsee managt der Landesbetrieb kein Freibad (das sind Bäder an Seen oder Flüssen) mehr selber, sondern hat sie an private Betreiber verpachtet.

Am Wannsee läuft die Sommersaison bereits seit zwei Wochen, die Sommerbäder Kreuzberg (Prinzenbad), Insulaner, Spandau-Süd, Pankow und Wilmersdorf sind ebenfalls geöffnet. Das Nichtschwimmerbecken in Wilmersdorf bleibt wegen Reparaturen gesperrt. oew

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben