Krebsangst an Grundschule : 34 Kinder kamen nicht zum Unterricht

Nach Angst vor einer Giftblase unter einer Grundschule in Forst blieb am Montag jedes neunte Kind dem Unterricht fern - trotz einer ersten Entwarnung durch die Stadtverwaltung.

von
Bislang kein Gift entdeckt. Die Grundschule Nordstadt ist die älteste in Forst.
Bislang kein Gift entdeckt. Die Grundschule Nordstadt ist die älteste in Forst.Foto: promo

34 von 306 Schülerinnen und Schüler erschienen am Montag nach den Osterferien nicht in der Grundschule Nordstadt in Forst. Das teilte das zuständige Schulamt in Cottbus mit. Mehrere Eltern hatten angekündigt, ihre Kinder nicht zum Unterricht zu schicken - aus Angst vor Umweltgiften. In der Klassenstufe 4 waren drei Kinder an Krebs erkrankt. Die Eltern hatten den Verdacht, dass giftige Stoffe, die von einer chemischen Reinigungsfirma zu DDR-Zeiten in den Boden abgegeben wurden, der Auslöser sein könnten. Die Stadt hat mehrere Untersuchungen angeordnet. Erste Ergebnisse bestätigten den Verdacht nicht. Bis Ende der Woche sollen auch die restlichen Ergebnisse vorliegen.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben