Berlin : Krenz-Haus geht an den Meistbietenden

Anwesen in Pankow wird verkauft

-

Das ehemalige Haus von Egon Krenz in Pankow wird nun verkauft, nachdem der letzte DDRStaats und Parteichef es vor kurzem hatte räumen müssen. Laut Helmut John von der Oberfinanzdirektion (OFD) Berlin beginnt am 24. Mai ein Bieterverfahren für das Anwesen am Rudolf-Ditzen-Weg 9. Zur Verfahrensdauer und zum erhofften Verkaufspreis wollte John noch nichts sagen.

Das einstöckige Gebäude mit 250 Quadratmetern Wohnfläche, Terrasse und mehreren Bädern liegt im einstigen Prominentenviertel rund um den Majakowskiring. Es entstand 1975 als Gästehaus der DDR-Regierung, wurde aber nie für diesen Zweck genutzt. Krenz kaufte es im Februar 1990 für 252000 DDR-Mark von der „Versorgungseinrichtung des Ministerrates“. Der Bundesgerichtshof erklärte das Geschäft inzwischen aber für ungültig. Krenz sitzt seit Anfang 2000 eine sechseinhalbjährige Haftstrafe ab, zu der er wegen der Todesschüsse an der Mauer verurteilt worden war; tagsüber ist er allerdings Freigänger. Nach der Haftzeit will der 66-Jährige aus Berlin wegziehen. CD

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar