Kreuzberg : Gärtner nach Streit mit Taxifahrer tot zusammengebrochen

Weil er mit seinem Auto eine Zufahrt zum Park am Askanischen Platz versperrte, geriet ein 46-jähriger Taxifahrer gestern mit einem Mitarbeiter des Grünflächenamtes aneinander. Kurz nach dem verbalen Scharmützel sackte der Gärtner tot zusammen.

BerlinNach einer verbalen Auseinandersetzung mit einem Taxifahrer ist in Kreuzberg ein 59-jähriger Mitarbeiter des bezirklichen Natur- und Grünflächenamts tot zusammengebrochen. Eine Obduktion ergab als Todesursache Herzversagen, wie ein Polizeisprecher mitteilte. Der zunächst festgenommene 46-jährige Taxifahrer wurde wieder entlassen; die Kriminalpolizei ermittelt aber weiter.

Die beiden Männer waren am Dienstag in Streit geraten, weil der Taxifahrer mit seinem Fahrzeug die Zufahrt zur Parkanlage am Askanischen Platz blockiert haben soll. Daraufhin sei es zu ernsthaften Streitigkeiten gekommen, die nur durch das Eingreifen weiterer Taxifahrer und Grünflächenamtsmitarbeiter beendet werden konnten. Als die alarmierten Polizisten eintrafen, brach der 59-Jährige plötzlich zusammen. Wiederbelebungsmaßnahmen durch Polizei und Notarzt blieben ohne Erfolg. (jvo/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben