Kreuzberg : Große Drogen-Razzia im Görlitzer Park

100 Polizisten, Spezialeinsatzkommando, Spürhunde - in Kreuzberg fand am Mittwoch eine groß angelegte Drogen-Razzia statt. Insgesamt wurden 26 Männer und eine Frau festgenommen.

BerlinRund 100 Polizisten sind am Mittwochnachmittag in den Görlitzer Park in Kreuzberg angerückt, um gegen den dortigen Drogenhandel vorzugehen. Dabei wurden 26 Männer und eine Frau festgenommen. Die Beamten hatten es insbesondere auf einen 39-jährigen Nigerianer abgesehen, der in dem Park als Hauptdealer gilt sowie dessen 31-jährigen Gehilfen. Da die Polizei den Hinweis hatte, dass der Haupttäter bewaffnet sein soll, schickte sie das Spezialeinsatzkommando (SEK), um ihn festzunehmen. Bei ihm wurden ein "Schlagwerkzeug, Drogen und Geld gefunden", sagte ein Ermittler.

Die Fahnder hatten den Nigerianer schon seit längerem im Visier: Die Ermittlungen ergaben, dass er täglich mehrere Kilogramm Marihuana im Wert von einigen tausend Euro an Konsumenten und Unterhändler verkauft haben soll. Vor allem auf der Freifläche mitten im Park tätigten die Dealer ihre Geschäfte. Zur Tarnung entzündeten sie manchmal sogar einen Grill, um "Harmlosigkeit zu suggerieren", hieß es bei der Polizei. Bei der Razzia kamen auch 16 Spürhunde zum Einsatz. Wie viel Marihuana beschlagnahmt wurde, konnte die Polizei gestern noch nicht sagen. (tabu)

0 Kommentare

Neuester Kommentar