Kreuzberg : Pete Doherty demoliert offenbar Auto

Am frühen Samstagmorgen wirft ein Mann in Kreuzberg eine Autoscheibe ein. Ein Passant ruft die Polizei. Der Täter soll betrunken gewesen sein - und ziemlich prominent.

Doherty
Peter Doherty -Foto: dpa

Pete Doherty (30) hat bei einem Besuch in Berlin offenbar auf der Straße randaliert und sich eine Anzeige wegen Sachbeschädigung eingehandelt. Nach einem Bericht der "Bild"-Zeitung war der für seine Drogen- und Alkoholexzesse berüchtigte Musiker am Samstagmorgen auf Kneipentour in Kreuzberg unterwegs. Doherty soll mit einer Flasche eine Autoscheibe zerdeppert haben.

Ein Zeuge rief die Polizei. Diese nahm Doherty mit aufs Revier, setzte ihn danach aber wieder auf freien Fuß. Die Polizei bestätigte am Montag den Vorfall, sagte aber nicht, um wen es sich bei dem Festgenommenen handelte.

Der Barkeeper der Szene-Kneipe "Trinkteufel" bestätigte der Zeitung, dass Doherty bei ihm getrunken habe. Dann habe er plötzlich das Lokal verlassen und vor der Tür ein Auto demoliert.

Erst in der vergangenen Woche hatte Doherty für Schlagzeilen gesorgt weil er bei einem Auftritt in Bayern die erste Strophe des Deutschlandlieds ("Deutschland, Deutschland über alles ...") angestimmt hatte. Nach Protesten des Bayerischen Rundfunks, der den Auftritt live gesendet hatte, entschuldigte sich Doherty.  (sf/dpa)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben