Krimi im Hausflur : Wer hat meine Schuhe geklaut?

Unsere Kollegin Tanja Buntrock muss neuerdings auf Socken nach draußen gehen. Denn: Irgendjemand hat ihre Schuhe gestohlen, die vor der Wohnungstür standen - und zwar alle. Treibt in Berlin etwa eine "Schuh-Mafia" ihr Unwesen?

von
Treibt in Berlin eine "Schuh"-Mafia ihr Unwesen?
Treibt in Berlin eine "Schuh"-Mafia ihr Unwesen?Foto: dpa

Das Lieblingslied meiner kleinen Tochter heißt „Mäuse tanzen ohne Schuh’“. Bei uns hat sich’s jetzt ausgetanzt. Wir haben wirklich keine Schuhe mehr. Sie wurden uns geklaut. Alle. Vor der Wohnungstür, im Hausflur. Erst vor vier Wochen sind wir dort hingezogen, um Ruhe zu haben. Dort, wo um 18 Uhr die Bürgersteige hochgeklappt werden und einem sonntags der Rotkohlduft in die Nase steigt.

Als ich noch in Neukölln wohnte, habe ich jeden Tag mit dem Schlimmsten gerechnet – passiert ist aber nie etwas. Nun das. Im Internet ist von einer „Schuh-Mafia“ die Rede, die sich auf solche Raubzüge spezialisiert hat. Die Polizei weiß davon nichts. Eine befreundete Mutter, die in allem immer das Positive sieht, sagt: Das war bestimmt ein ganz, ganz armer Mensch, der keine vernünftigen Schuhe hat und dem bitterkalt war. Vielleicht wollte er die Schuhe nur ausleihen und bringt sie dir irgendwann wieder. So würde dann wieder – Achtung! – ein Schuh draus.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

Autor

72 Kommentare

Neuester Kommentar