Berlin : Kriminalität an der Grenze geht zurück

Massiver Polizeieinsatz zahlt sich aus.

von

Potsdam - Der massive Einsatz der Brandenburger Polizei gegen Grenzkriminalität und Autoklau zeigt erste Erfolge. Die Zahl der landesweiten Fälle, in denen ein Auto gestohlen wurde, ist im ersten Halbjahr 2012 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum 2011 um fast zehn Prozent gesunken. Das geht aus der vorläufigen, bislang nicht veröffentlichten Polizeistatistik hervor, die dem Tagesspiegel vorliegt.

Auch in der Grenzregion zu Polen in Frankfurt (Oder), Schwedt, Eisenhüttenstadt, Guben, Forst und Angermünde macht sich die verstärkte Präsenz bemerkbar. Dort hat die Zahl aller Straftaten um fast acht Prozent abgenommen, bei Autodiebstählen sogar um 17 Prozent. Auch die Aufklärungsquote, die 2011 auch wegen der Polizeireform extrem absackte, ist deutlich besser. Nach 12 Prozent bei Autodiebstählen im Jahr 2011 lag sie im ersten Halbjahr bei 18 Prozent.

Innenminister Dietmar Woidke (SPD) hatte wegen der gestiegenen Grenzkriminalität zum Jahresbeginn drei der vier Hundertschaften in die Grenzregion beordert. Deren Einsatz ist auf Woidkes Anordnung auf unbestimmte Zeit verlängert worden, so lange, „wie es die Situation erfordert“. Polizeipräsident Arne Feuring allerdings will die Zahlen nicht überbewerten und spricht von einer „verhalten positiven Tendenz“.

Inzwischen gelingt es der Soko „Grenze“, die gut organisierten Autoschieberbanden zu zerschlagen. Erst kürzlich hoben die Ermittler gemeinsam mit den polnischen Behörden eine Bande aus, die in Brandenburg und Berlin fast 60 Wagen geklaut hatte. Um die Zusammenarbeit zwischen Justiz und Polizei weiter zu verbessern, lädt Bundesinnenminister Hans- Peter Friedrich (CSU) Ende Oktober erneut zu einem Gipfel. Nach der ersten Auflage im April ist nun auch die Justiz dabei. So der Leitende Oberstaatsanwalt von Frankfurt (Oder), der die Drähte zu den Behörden in Polen hält. Er fordert jetzt eine gemeinsame deutsch-polnische Staatsanwaltschaft. Alexander Fröhlich

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben