Kriminalität : Crash nach Angriff auf BVG-Busfahrer

Ein Busfahrer der BVG ist von zwei Männern im Alter von 18 und 19 Jahren angegriffen worden. Die beiden waren an einer Haltestelle in Reinickendorf zugestiegen und hatten versucht, Geld aus dem Kassenautomaten zu stehlen.

Berlin - Der 49-jährige Busfahrer wurde aufmerksam und sprach die beiden an. Die Täter schlugen sofort auf ihn ein. Der Busfahrer löste Alarm aus und bremste. Dabei rammte der Bus vier am Fahrbahnrand stehende Autos.

Die beiden Männer versuchten dann, im hinteren Teil des Busses eine Tür zu öffnen. Während ihnen der Fahrer folgte, rollte der Bus weiter, stieß am gegenüber liegenden Fahrbahnrand gegen ein Verkehrsschild und einen Straßenbaum und kam dann zum Stehen. Mehrere Fahrgäste versuchten, die flüchtenden Männer festzuhalten. Alarmierte Polizisten nahmen die beiden Männer kurz darauf fest. Die beiden sind der Polizei bereits wegen mehrerer Gewaltdelikte bekannt. Der Busfahrer musste ambulant behandelt werden. Fahrgäste kamen nicht zu Schaden. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben