Kriminalität : Junge Gewalttäter setzen immer öfter Waffen ein

Die Jugendgruppengewalt in Berlin hat zugenommen: In den ersten drei Quartalen des vergangenen Jahres stieg sie laut einem Medienbericht im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 5,4 Prozent.

Berlin - Nach einem internen Bericht des Landeskriminalamts ist die Zahl der Gewalttaten mit Waffen allgemein um 30,9 Prozent, die mit Hiebwaffen sogar um 75,9 Prozent gestiegen, berichtet die RBB-"Abendschau".

Gleichzeitig sei die Zahl der ergangenen Haftbefehle um 9,3 Prozent zurückgegangen. Die Täter seien je nach Polizeidirektion bis zu rund 80 Prozent nichtdeutscher Herkunft gewesen. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben