Kriminalität : Mann drohte mit Sprengstoff

Gemeinsam mit Sprengstoffexperten und Hunden durchsuchten Beamte des Spezial-Einsatz-Kommandos gestern Abend gegen 23 Uhr 30 die Wohnung eines 46-jährigen Köpenickers am Mandrellaplatz.

Berlin - Der Mann hatte am Nachmittag einer Justizangestellten wegen Unstimmigkeiten bei einem Gerichtstermin gedroht, sich "Sprengstoff zu besorgen". Eine Bereitschaftsrichterin erließ daraufhin am Abend einen Durchsuchungsbeschluss für die Wohnung des 46-Jährigen.

Sprengstoff fanden die Beamten in der Wohnung jedoch nicht. Der Mann wurde zur Behandlung in der Psychiatrie eines Krankenhauses untergebracht. (tso/Polizei Berlin)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben