Kritik von den Grünen : Planungschaos bei Stadtmuseum

Nach fünfjähriger Planung wurde das Marinehaus als Standort für das Stadtmuseum wieder verworfen. Die Berliner Grünen fühlen sich übergangen und reagieren nun.

Christine Reißing

Die Grünen-Fraktion im Abgeordnetenhaus verlangt beim Planungsstreit um das Stadtmuseum nach Aufklärung. Zu diesem Zweck gab Benedikt Lux, parlamentarischer Geschäftsführer der Grünen, den Vorgang an den Ältestenrat weiter, der am Dienstag tagte.

Am 3. September 2012 habe Staatssekretär André Schmitz im Kulturausschuss erklärt, dass der Senat den Standort des Marinehauses nicht weiterverfolgt, heißt es bei den Grünen. Stattdessen werde nun das Gebäude der Landesbibliothek in der Breiten Straße favorisiert. Grund dafür sei eine im April erschienene Machbarkeitsstudie. Noch im März aber habe der Senat das Marinehaus als Erweitungsstandort bestätigt.

Eine Aufstellung der Gesamtkosten liege laut Grünen nicht vor – bisher seien aber mindestens 1,3 Millionen für die Erweiterungsplanung im Marinehaus ausgegeben worden. Der Ältestenrat gab den Fall am Dienstag zur Klärung an den Hauptausschuss weiter.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben