Berlin : Kronschatz aus Kreuzberg

Hauswart stellt bei Christie’s aus

-

Sie glänzen wie die echten Kronjuwelen. Sie sehen aus wie die wahren Schmuckstücke – und sind doch nur Plagiate. Und das noch ganz legal: Dieter Baumgartl, Hauswart aus Kreuzberg, widmet sich hobbymäßig der Rekonstruktion dieser kostbaren Schätze. Englands Kronjuwelen, aus dem Hause Baumgartl, zeigt Christie’s jetzt noch bis zum 22. November montags bis freitags von 10 bis 17 Uhr in der Giesebrechtstraße 10. Unter den 20 Diademen und zwölf Kronen befindet sich auch der Lieblingskopfschmuck von Queen Elizabeth – das Diadem der Großherzogin Vladimir von Russland, geborene Prinzessin Marie von MecklenburgSchwerin. Auch die Imperial-State-Crown, die die Queen 1953 zu ihrer Thronbesteigung trug. Sie besteht aus 3250 Diamanten, darunter der legendäre Koh-I-Nur, der „Große Stern von Afrika“, und andere historische Steine. Die funkelnde Pracht ist seit gestern zu sehen. Christie’s Schmuckexperten Frederick Schwarz zufolge sind es Repliken aus Meisterhand. Dieter Baumgartl, über den wir bereits berichteten, „bastelt“ indes weiter. Bis zum goldenen Thronjubiläum der Queen am 2. Juni 2003 will er den gesamten Kronschatz fertig haben. hema

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben