Berlin : Kronzeugin im Mordfall Sürücü sagt erneut aus

-

Der Prozess um den mutmaßlichen „Ehrenmord“ an der DeutschTürkin Hatun Sürücü wird am Montag mit der Vernehmung der 18-jährigen Hauptbelastungszeugin forgesetzt. Melek A. muss sich nun den Fragen der Verteidigung stellen.

Während der siebenstündigen Vernehmung am vergangenen Montag hatte die junge Frau die drei angeklagten Brüder des Opfers schwer belastet. Die brisanten Details hatte sie eigenen Angaben zufolge von dem jüngsten Angeklagten erfahren. Danach hat der 19-Jährige vor der Tat angekündigt, seine Schwester töten zu wollen. Auch die älteren Brüder im Alter von 24 und 26 waren demnach mit dem Mord einverstanden. Der 26-Jährige habe dem 19-Jährigen dafür die Waffe beschafft. Der 24-Jährige soll während der Tat Schmiere gestanden haben. Die Schülerin befindet sich inzwischen in einem Zeugenschutzprogramm.

Hatun Sürücü, Mutter eines jetzt sechsjährigen Jungen, war im Februar durch drei Kopfschüsse getötet worden. Dem Staatsanwalt zufolge musste die 23-Jährige sterben, weil die Brüder den Lebensstil der Schwester als „Kränkung der Familienehre empfanden“. ddp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben