Berlin : Ku’damm ist Berlins gefährlichste Straße Statistik: 56 schwere Unfälle

-

Die gefährlichste Straße Berlins ist der Kurfürstendamm. Mit 56 schweren Verkehrsunfällen im Jahr 2002 steht der Ku’damm an der Spitze der Berliner StraßenStatistik, teilte das Statistische Landesamt in seiner jüngsten Monatsschrift mit. Trauriger Spitzenreiter der Bezirke ist Mitte. Dort wurden 2675 Menschen bei Verkehrsunfällen verletzt und 14 getötet. Allein auf der Potsdamer Straße kam es zu 37 schweren Zwischenfällen. Die wenigsten Verletzten – 890 Menschen – gab es in Lichtenberg. Die wenigsten Unfalltoten – drei Menschen – registrierte das Amt in Charlottenburg-Wilmersdorf. Insgesamt nahm die Polizei im Jahr 2002 rund 17200 Unfälle mit Verletzten auf. Auf Berlins Straßen starben im vergangenen Jahr 82 Menschen. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben