Berlin : Ku’damm ohne Tempolimit

Läufer, Inline-Skater und Rollstuhlfahrer haben am Sonnabend den Kurfürstendamm für sich allein. Der Sport-Club Charlottenburg lockt mit der 18. Vattenfall City Nacht rund 10 000 Teilnehmer und 40 000 Zuschauer an die Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche. Um 18 Uhr starten die Nachwuchsskater von dort ihre Fahrt über 500 bis 3000 Meter, ehe ab 19.30 Uhr die Großen die Strecke über Ku’damm und Kantstraße mit ihren Rollen bearbeiten. Freizeit- und Profiläufer treten dann auf fünf oder zehn Kilometern im Wettbewerb gegen die Stoppuhr an. Gestartet wird im Halbstundentakt.

Anmeldungen für Spätentschlossene sind am Sonnabend noch bis 17 Uhr möglich. Die Teilnahme kostet zwischen acht und 20 Euro, jeweils ein Euro wird für die Sanierung der Gedächtniskirche gespendet. Wegen des Laufes fahren zwischen 12 Uhr am Sonnabend und 2 Uhr am Sonntag die Linien M46, N2, N26, M19 und M29 über Joachimstaler-, Lietzenburger Straße und die Passauer Straße. Die Haltestelle Europa-Center wird nicht angefahren. Ab 17 Uhr ist der Kurfürstendamm komplett gesperrt, die Kantstraße ab 19 Uhr. bsz

0 Kommentare

Neuester Kommentar