Berlin : Ku’damm wird zur Kunstmeile

-

Zehn Tage lang steht der Kurfürstendamm im Zeichen der Kunst: Am Freitag startete dort „boulevART“, eine Ausstellung mit Werken junger Künstler aus aller Welt. Die zehn Stationen – darunter der Breitscheidplatz, das Neue Kranzler-Eck, der Lehniner Platz und einige Geschäfte – sind mit Bushaltestellenschildern markiert, die ein rotes Logo tragen.

Zu sehen gibt es Malereien und Plastiken, Licht- und Klanginstallationen, Performances und Videokunst. Veranstalter sind die AG City und der Kunstherbst Berlin, der in diesem Jahr sein zehnjähriges Bestehen feiert.

Als Höhepunkt gilt die „Malmaschine“ in den ehemaligen Räumen eines Elektronikmarkts im Ku’damm-Karree (Kurfürstendamm 207-208): In einer 1000 Quadratmeter großen Werkstatt können Schulklassen und Familien die Gestaltung Bildender Kunst erproben – mit Unterstützung von Kunstpädagogen der Kunsthalle Emden und der Berliner Malschule „Jugend im Museum“. Gratis und ohne Anmeldung ist dies für Familien heute von 15 bis 17 Uhr, morgen von 14.30 bis 17.30 Uhr sowie am Montag und Mittwoch möglich, jeweils 14.30 bis 17 Uhr. CD

Informationen im Internet:

www.kunstherbst.de

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar