Berlin : Kühlschrank im Gleis legt S-Bahn lahm Zwei Züge beschädigt, Strecke gesperrt

von

Zwischen Ostkreuz und Ostbahnhof hat am frühen Mittwochmorgen ein Kühlschrank den S-Bahn-Verkehr blockiert. Der Kühlschrank lag auf den Schienen und verkeilte sich unter einem Zug mit 120 Fahrgästen.

Zunächst hatte ein Zug der Linie S7 das Hindernis um kurz vor 5 Uhr überrollt, teilte die Polizei mit. Dabei verlor der Wagen seine Frontschürze, konnte die Fahrt aber fortsetzten. Ein unmittelbar nachfolgender Zug der Linie S5 fuhr ebenfalls auf den Schrank auf und wurde dabei so stark beschädigt, dass er nicht weiterfahren konnte. Verletzt wurde niemand. Bahn-Mitarbeiter geleiteten die 120 Fahrgäste zur nahe gelegenen Revaler Straße.

Um 7.20 Uhr war ein Hilfsgerätezug vor Ort. Arbeitern gelang es erst knapp zwei Stunden später, die Überreste des Kühlschranks aus den Achsen des Zuges zu entfernen und die defekte Bahn in die Werkstatt zu fahren.

Die Streckensperrung zwischen den Stationen Ostkreuz und Ostbahnhof dauerte bis kurz nach 9 Uhr an. Fahrgäste konnten teilweise auf die parallel verkehrende S3 ausweichen, die das blockierte Gleis auf einem separaten Bereich umfuhr. Erst gegen Mittag hatte sich der Verkehr wieder normalisiert.

Wie der Kühlschrank auf die Schienen geriet, blieb nach Auskunft der Bundespolizei unklar. Nur wenige Meter entfernt befindet sich eine wilde Müllkippe. Es wird wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr ermittelt, obwohl der Zug nach Ermessen der Bundespolizei nicht hätte entgleisen können. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Henning Onken

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar