KÜNSTLERPROTEST : Von der Rolle

Die Künstlerinitiative East Side Gallery um Kani Alavi hat am Sonntag einen Teil des 1,3 Kilometer langen Denkmals mit abgerolltem Papier verhüllt. Die Aktion startete im Bereich des umstrittenen Wohnneubaus. Während im Frühjahr Tausende für die Erhaltung der Galerie demonstrierten, beteiligten sich diesmal nur rund ein Dutzend Aktive. Die Aktion solle den drohenden Verlust der Kunstwerke deutlich machen, sagte Alavi. Der ebenfalls anwesende CDU-Kulturpolitiker Michael Braun kritisierte neben der Zerstückelung der Galerie auch Vandalismus durch Touristen. Als Schutz fordert die Initiative Halteverbote, mehr Beleuchtung, einen Wachschutz und eine Abgrenzung zwischen Gehweg und den Bildern. obs

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben