Berlin : Kultur wird künftig zentral vermittelt

Der Senat hat fürs laufende Jahr 1,5 Millionen Euro für die Zusammenarbeit zwischen Schulen und kulturellen Einrichtungen bewilligt. Das Kunstzentrum Podewil soll zur Anlaufstelle werden, die beispielsweise Theater und Schulklassen zusammenbringt. Nach Auskunft von Kulturstaatssekretär André Schmitz würden auf diesem Weg künftig auch Stiftungen vermittelt, die sich in Berlin engagieren wollen und nicht immer Ansprechpartner fänden. Fürs nächste Jahr seien weitere zwei Millionen Euro eingeplant. Angesprochen werden sollen mit den Angeboten insbesondere bildungsferne Berliner und Migranten. Ein Schwerpunkt solle die Vermittlung von „kulturellem Erbe“, also klassischer Allgemeinbildung, sein. Über die Vergabe des Geldes soll eine Jury entscheiden. Gefördert würden sowohl neue als auch etablierte Projekte. Für eigene Projekte sollen die Bezirke je 20 000 Euro erhalten. obs

0 Kommentare

Neuester Kommentar