Berlin : KUNSTRAUM KREUZBERG

Vielfalt im Bethanien

Fast wäre das Bethanien am Mariannenplatz verkauft worden: Mitte der nuller Jahre wollte der Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg das ehemalige Krankenhaus privatisieren. Doch die Investoren überzeugten nicht, in den Südflügel zogen Besetzer ein und das Bürgermeisteramt wechselte von der Linken an die Grünen. Heute bewirtschaftet die Gesellschaft für Stadtentwicklung das Gebäude, in dem sich neben Ateliers, Musikschule und einem Restaurant eine der kommunalen Galerien des Bezirks befindet: der Kunstraum Kreuzberg. Er bietet ein abwechslungsreiches Programm, das neben Kunstexperten auch die Nachbarschaft anspricht – wie im Herbst mit einer von Leiter Stéphane Bauer kokuratierten Ausstellung zum Thema Landwirtschaft in der Kunst, zu der Führungen durch Kreuzberger Nachbarschaftsgärten gehörten. Aktuell ist hier das Musikfestival CTM13 (ehemals Club Transmediale) zu Gast, mit einer Ausstellung zu den unendlichen Möglichkeiten digitaler Musikproduktion (bis 24.2.).

Mariannenplatz 2, 10997 Berlin; U-Bahnhof Kottbusser Tor; Mo - So 12 - 19 Uhr, Eintritt frei; kunstraumkreuzberg.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar