Berlin : Kurden demonstrierten in Kreuzberg

270 Kurden demonstrierten gestern Nachmittag in Kreuzberg friedlich gegen die türkische Kurdenpolitik. Die Teilnehmer zogen vom Hermannplatz zum Kottbusser Tor. Der Veranstalter, das „Kurdistan-Solidaritätskomitee“, hatte 2000 Menschen erwartet. Ein massives Polizeiaufgebot von mehreren hundert Beamten begleitete den kleinen Zug, da es im Herbst zu Straßenschlachten zwischen nationalistischen Türken und Kurden gekommen war. Die Polizei war damals von den durch türkische Nationalisten angezettelten Krawallen völlig überrascht worden. 24 Polizisten waren verletzt worden. Ha

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben