Kurfürstendamm : Diebe räumen Schließfächer aus

Einbruch in eine Filiale der Commerzbank am Kurfüstendamm: Bei dem Überfall am Sonntag haben die Diebe eine Vielzahl von Schließfächern ausgeräumt. Dazu stemmten sie eine Wand auf, um in die Kellerräume der Bank zu gelangen.

Einruch
Leichtes Spiel hatten die Einbrecher in der Commerzbank am Kurfürstendamm. -Foto: dpa

BerlinEin spektakulärer Einbruch in eine Bank am Kurfürstendamm beschäftigt die Polizei in Berlin. Die Täter seien bereits am Sonntag in die Kellerräume des Geldinstituts eingedrungen, teilte die Polizei am Dienstag mit. Dafür hatten sie im Vorraum eine Wand aufgestemmt. Danach brachen sie eine Vielzahl von Schließfächern von Privatkunden auf und stahlen den bisher unbekannten Inhalt. Außerdem zündeten sie laut Ermittlungen Papiere im Keller des Gebäudes an. Der Einbruch war am Montagmorgen von Bauarbeitern entdeckt worden, die derzeit die Fassade des Hauses sanieren.

Ihr Werkzeug hätten die Täter mitgebracht und auch auf der Baustelle gefunden, sagte ein Polizeisprecher. Wie viele Einbrecher an der Tat beteiligt waren, stehe nicht fest. Nach bisherigen Ermittlungen könnten es mehr als vier sein. Zeugen hätten bereits am Sonntagmittag Geräusche aus dem Keller bemerkt, diesen jedoch keine besondere Bedeutung beigemessen. (ck/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben