Berlin : Kurfürstendamm-Fest der AG City: Feiern und Kaufen bis um Mitternacht

Cd

Die Arbeitsgemeinschaft City hat gestern ihr "Kurfürstendamm-Fest" vorgestellt, zu dem sie am Wochenende zwei Millionen Gäste erwartet. Trotz des Volksfestcharakters werde besonderes Augenmerk auf Qualität gelegt, sagte der Vorsitzende Peter Hosemann. Das gelte zum Beispiel für das Kulturangebot, Speisen und Getränke.

Das Fest unter dem Motto "Sommer in der City West" beginnt Freitagmittag, die offizielle Eröffnung durch Bezirksbürgermeister Andreas Statzkowski (CDU) folgt um 18 Uhr. Am Freitag und Sonnabend dauert das Programm bis Mitternacht, am Sonntag endet es gegen 21 Uhr. Die Festmeile verläuft über die Tauentzienstraße und den Kurfürstendamm bis zur Joachimstaler Straße. In den Vorjahren hieß die Veranstaltung "Europarty". Der Name wurde geändert, um den höheren Qualitätsanspruch zu unterstreichen (wir berichteten).

50 bis 70 Geschäfte wollen länger verkaufen. Sie dürfen am Freitag und Sonnabend bis Mitternacht öffnen und am Sonntag von 12 bis 17 Uhr. Auf fünf Bühnen präsentieren Radiosender ihr Musikprogramm. Für Skater gibt es eine 70-Meter-Piste. Ein Schwerpunkt ist das Angebot für Kinder und Jugendliche. So versucht das Projekt "City Circel" des gemeinnützigen Vereins Together, Jugendlichen eine Lehrstelle zu vermitteln. Die Initiative setzt zudem die Aktion "Heart Beat Records" fort. Dabei möchte man mit der Aufzeichnung möglichst vieler Herztöne ins Guinnessbuch der Rekorde kommen. An einem Stand verkauft die als "Berliner Brunnenfee" bekannte Isolde Josipovici von Künstlern bemalte Brunnenfliesen, um Geld für Wasserspiele zu sammeln. Zum Programm am Sonnabend gehört eine Wahl der "Miss Berlin 2001".

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar