Berlin : KURZ & BÜNDIG

-

SCHWACHSINN

„Gleichstellung von Mann und Frau bald auch auf Arzneipackungen“ vom 13. März 2005

Was für ein Sieg für die „Geschlechtergerechtigkeit“! Zwar werden immer noch in vielen Berufen Frauen bei gleicher Qualifikation schlechter bezahlt als Männer, aber künftig werden dann die „Apothekerinnen“ auf den Arzneimittelpackungen erwähnt.

Wer hat sich bloß diesen Schwachsinn wieder ausgedacht?

Barbara Gottschlag, Berlin-Moabit

KOMMUNIKATIONSSTIL

„Nur das Aussehen zählt“ vom 16. März 2005

Mag sein, dass es stimmt, dass das Auswahlkriterium für eine Partnerschaft tatsächlich das Aussehen ist. Das aber ist auch der Grund für die hohe Trennungs- und Scheidungsquote. Für die Partnerschaftszufriedenheit und damit für die Stabilität einer Partnerschaft sind weder Aussahen noch Charakter wichtig, sondern die Fähigkeit der Partner, mit Alltagsbelastungen partnerschaftlich umzugehen. Zum Umgang mit partnerschaftlichen Belastungen gehört ein achtsamer und interessierter Kommunikationsstil.

Monika Müller, Berlin-Heiligensee

KÖPENICKIADE

„Sie lebt, aber offiziell gibt es sie nicht“ vom 17. März 2005

Es ist eigentlich nicht zu fassen, auf welche Ideen die Senatsverwaltungen – hier die Senatsinnenverwaltung – so kommen können. Was macht diese Verwaltung eigentlich, wenn ein solcher Mensch durch Fremdeinwirkung zu Schaden oder gar zu Tode kommen? Wird dann hier die Polizei an der Ermittlung des Täters gehindert, weil es das Opfer de jure nicht gibt? Wo kein Opfer ist, kann es auch keinen Täter geben! Ich dachte, dass die Wiederholung der Geschichte vom Hauptmann von Köpenick in unserer Gesellschaft unmöglich geworden ist.

Klaus Kiesler, Berlin-Frohnau

BLABLA

„Die Daumendrückerkolonne“ vom 6. März 2005

Ich habe mich sehr über diesen Bericht gefreut, weil er sehr treffend auch meine Meinung über den so genannten „Sportjournalismus“ trifft. Dieses ständige – Entschuldigung – Gelaber und Blabla ohne irgendwelchen Sinn bringt niemandem etwas; es dient nur dazu, die Sendezeit zu füllen . . .

Dominic Breuninger, Berlin

0 Kommentare

Neuester Kommentar