Berlin : Kurzmeldungen

NAME

Die Berliner Coffee-Shop-Kette „Einstein Kaffee“ hat Insolvenz angemeldet. Der Vorstand der Firma hatte sich dazu entschlossen, weil die Umsätze wegen der anhaltenden Konsumflaute eine weitere Expansion des Unternehmens nicht zuließen. Die Kette, die elf Geschäfte in der Stadt betreibt, befand sich noch im Aufbau. Die Gewinnschwelle hätte das Unternehmen nur erreicht, wenn deutlich mehr Filialen eröffnet worden wären. Weil aber die Umsätze nicht stimmen, konnte Einstein die weitere Expansion nicht finanzieren. Nicht betroffen von der Insolvenz sind die beiden Kaffeehäuser von Einstein in der Kurfürstenstraße und Unter den Linden, die eine eigene unternehmerische Einheit innerhalb der Firma bilden. Der Vorstand der Einstein-Kaffee-AG will jetzt möglichst bald über eine Auffanglösung verhandeln. Auf diese Weise sollen die meisten Arbeitsplätze in der Kette erhalten werden können. Den Markt für Coffee-Shops muss sich Einstein inzwischen mit vielen Ketten teilen. oew/Foto: Ullstein/Lambert

0 Kommentare

Neuester Kommentar