Berlin : Kurzmeldungen

NAME

Doppelt Grund zur Freude hatten Lehrer, Eltern und Schüler der Franz-Carl-Achard-Grundschule gestern bei der Einschulungsfeier. Erst vor wenigen Tagen hatte die Schulleitung erfahren, dass auch in den kommenden Jahren Erstklässler aufgenommen werden können. Das bedeutet, die drohende Schließung des traditionsreichen Schulhauses in Kaulsdorf ist abgewendet. An anderen Orten aber wird das Schulsterben weitergehen. Allein zu Beginn dieses Schuljahres wurden 23 Schulen geschlossen. In diesem Schuljahr gibt es 7400 Schüler weniger als im Vorjahr. Seit 1997/98 sank die Schülerzahl sogar um 53 000 an den öffentlichen Schulen. Besonderen Anteil an diesem Schwund hat Marzahn-Hellersdorf, wo sich die Zahl der Grundschüler seit 1999 nahezu halbierte. Insgesamt wurden gestern 25 100 Erstklässler begrüßt. Dies sind 6600 weniger als 1997/98. Immerhin entsteht durch den Schülerschwund ein Lehrerstellenüberhang, der teilweise für pädagogische Verbesserungen genutzt wird. sve/Foto: Uwe Steinert

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar